top of page

Warten....


Moyo, Geburtsbegleitung Luzern, Geburt, Doula Luzern, Doula Seetal, Doula Hitzkirch,
warten...

Warten…..

Wie eindrücklich ist das denn….Gefühlt unglaublich lange ist es her, dass der zweite Strich auf dem Plastik-Ding angezeigt hat, wow, schwanger.

Nun nach 40 Wochen ist der ET (Errechneter Geburtstermin) erreicht. Der Bauch ist gross und schwer, und das tägliche Wirken wird mehr und mehr anstrengend und mühsam. Bereits bei KW 37 wird von Seiten Medizin darauf hingewiesen, ab jetzt besteht kein Problem, das Baby kann jederzeit kommen, die Lungenreife ist abgeschlossen, und das Kind lebensfähig. Der Gwunder ist schon so gross. Wie sieht das kleine aus? Welche Augenfarbe? Welche Haarfarbe? Hat es die Nase von Papi oder Mami? Und vielleicht das Kinn vom Grossvater? Bekannte und Verwandte beginnen nachzufragen…Noch zu Hause? Baby noch nicht da? Aber das Baby kommt und kommt nicht…..

Viele Frauen bekommen von aussen Druck, oder sie machen sich oft auch selber grossen Druck. Die Energie ist nicht mehr so gross, und sobald der ET vorbei ist wird von allen Seiten Angst gemacht. Baby zu gross? Zu wenig Fruchtwasser? Zu grosser Kopfumfang?.... alles in Ordnung??? Faktoren, welche alle nicht dazu beitragen, dass eine werdende Mama sich in Ruhe auf die Ankunft des Neuen Familienmitgliedes freuen und vorbereiten kann

Leider ist es eine Tatsache, dass den jungen Müttern mit diesem Druck tatsächlich die notwendige Gelassenheit gegenüber einer natürlichen Geburt genommen wird. Viele verlieren in diesem Teil der Schwangerschaft das Urvertrauen zu ihrem Körper. Das Urvertrauen, dass das Baby und der ihr Körper wissen, wann der richtige Zeitpunkt für die Geburt gekommen ist. Und dass der Körper zusammen mit dem Baby weiss, was er zu tun hat, damit das Baby ganz natürlich geboren werden kann.

Hier ein paar Zahlen:

· Nur etwa 4% der Geburten fallen tatsächlich auf den Tag des ET

· Ca 35% aller Geburten beginnen erst innerhalb der zwei Wochen nach dem ET

· 5% aller Geburten beginnen nach ET+10

Aus diesen Zahlen sehen wir wunderbar, es ist nichts einzuwenden, wenn das Kleine nach ET kommt. Ist doch der ET auch eine Zahl, welche nicht zu 100% verlässlich berechnet werden kann.

Ich durfte in der Vergangenheit verschiedene Frauen begleiten, welche Tage nach dem ET geboren haben. Immer wieder bin ich sehr beeindruckt, wie selbstbestimmt viele Frauen mit dieser immensen Belastung und dem grossen Druck von aussen umgehen müssen und das ganz oft auch können. So, dass sie sich und ihrem Baby die Chance geben können, selbstbestimmt in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

Liebe Grüsse

Helene

MOYO Doula Geburtsbegleitung

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page